Wir über uns

 

Wir in MV

fit und sicher in die Zukunft

Im Jahr 2001 beschlossen die AOK, der Radiosender ANTENNE MECKLENBURG-VORPOMMERN, der Landessportbund und das Landeskriminalamt – vier Partner, die kritisch die Problembereiche der Kinder und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern betrachten - ihre Kräfte zu verbinden.

Mit Beginn des Schuljahres 2001/2002 riefen sie die Schulen unseres Bundeslandes zum Schulwettbewerb “Wir in Mecklenburg-Vorpommern - fit und sicher in die Zukunft” auf.

Ziel des auf Langfristigkeit angelegten Gemeinschaftsprojektes war und ist es im Einzelnen:

• jungen Menschen ein positives Bild vom Land Mecklenburg-Vorpommern zu vermitteln,
• jungen Menschen durch das Heranführen an Berufe eine sichere Zukunftsperspektive in Mecklenburg-Vorpommern zu schaffen,
• junge Menschen dazu zu bewegen, sich durch Beteiligung z.B. in Vereinen und Organisationen aktiv in das gesellschaftliche Leben ihrer Region einzubringen und sich für wichtige Anliegen einzusetzen,
• auf Risiko- und Schutzmöglichkeiten in Gesundheitsbereichen zu verweisen und junge Menschen dazu anzuhalten, gesund zu leben,
• auf Sicherheitsrisiken und Schutzmöglichkeiten bei der Teilnahme am Straßenverkehr aufmerksam zu machen und jungen Menschen Kompetenzen zu vermitteln, selbst für den Schutz und die eigene Sicherheit zu sorgen,
• Kriminalitätsrisiken und Schutzmöglichkeiten aufzuzeigen und junge Menschen bereit und fähig zu machen, normkonformes Verhalten zu zeigen, sich vor Kriminalität zu schützen und keine Straftaten zu begehen,
• Bedingungen dafür zu schaffen, dass junge Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sicher sind und selbst die Sicherheit nicht beeinträchtigen.

Um diese Ziele zu verwirklichen, werden die Maßnahmen der Kriminalprävention mit anderen jugendfördernden Maßnahmen, wie dem Sport, der Gesundheitsförderung, der Verkehrserziehung bis hin zur Vorbereitung auf den Beruf, noch effektiver miteinander verknüpft.

Im weiteren Verlauf seiner Geschichte konnte das Projekt auch das Landesmarketing MV als Partner gewinnen und mit dem Beginn des 15. Wettbewerbsjahres im Schuljahr 2015/16 stieg auch die Provinzial als Partner in das Projekt ein.